Aufregendes Jahr für die Jugend

( von K. Kramer/ Bad Nenndorf) Am Samstag den 11.01.2020 fand die Jahreshauptversammlung der Jugend und Kinderfeuerwehr Bad Nenndorf statt. Der stellv. Jugendfeuerwehrwart Tobias Dröse eröffnete pünktlich um 15:00 Uhr die Jahreshauptversammlung der Jugend und Kinderfeuerwehr Bad Nenndorf für das Berichtsjahr 2019. Er begrüßte alle anwesende Gäste von Rat/Verwaltung, Kreis-/Gemeindefeuerwehr und sowie die anwesenden Eltern der Kinder.

Jugendsprecher Tim Schweer berichtet über ein spannendes Jahr, indem die Jugendfeuerwehr unter anderem am Zeltlager in Helpsen teilnahm. Bei den Winterwettbewerben der Samtgemeindejugendfeuerwehren belegten sie den 5 von 8 Plätzen berichtete Tim. Des Weiteren nahmen sie am Kreiswettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Schaumburg teil, wo der 32 Platz von 57 gestarteten Gruppen erreicht werden konnte. Beim Gemeindewettbewerb im Sommer, schafften es die Jugendlichen mit 1408 Punkten auf den 3 Platz. Als nächster Tagespunkt stand die Neuwahl des Jugendausschusses an. Zum neuen Jugendsprecher wurde Louis gewählt, Mason ist sein Stellvertreter. Zur neuen Schriftführerin wurde Mia gewählt, vertreten wird sie durch Elias.

Jugendfeuerwehrwart Dennis Höger berichtet von einem arbeitsintensiven Jahr. Insgesamt 48 Dienste wurden durchgeführt, bei denen unter anderem für den A und B-Teil für die Wettbewerbe geübt wurde. Des Weiteren standen Themen wie Erste Hilfe, Fahrzeug- und Gerätekunde , Schläuche und Leitern und vieles mehr auf dem Plan. Während des Zeltlagers hat die Jugendfeuerwehr den Flughafen Hannover und deren Flughafenfeuerwehr besucht.

Dennis Höger dankte allen Freunden und Gönnern der Jugendfeuerwehr und erwähnte besonders das Bayern Stadl Bad Nenndorf und dem Rotarier Club in Bad Nenndorf, für ihre großzügigen Geldspenden. Bedanken möchte sich Dennis Höger auch bei Karsten Reimer, der ihm letztes Jahr besonders beim Bau des neuen Zeltbodens, für die Zelte unterstützte. Dafür überreichten Dennis Höger und Tobias Dröse ihm einen Präsentkorb als Dankeschön.

Als nächstes berichtete Kinderfeuerwehrwartin Nadine Reckert über das abgelaufende Jahr. Es begann mit einer ungewohnten Situation für Nadine und ihrer Stellvertreterin Jenny Wobbe, denn nach 5 Jahren als Kinderfeuerwehrwartin stand Jennifer Schweer nicht mehr zu Verfügung. Sie gab ihr Amt an ihre bisherige Stellvertreterin Nadine Reckert weiter. Kinderfeuerwehrwartin Nadine Reckert berichtet über ein spannendes Jahr 2019. In den ersten Monaten hieß es für die neue Kinderfeuerwehrwartin und ihrer neuen Stellvertreterin Jenny Wobbe Ärmel hochkrempeln. In der Kinderfeuerwehr führte man Posten ein. Zum einen den Gruppensprecher und Stellvertreter, sowie den Kleiderwart. Diese vergebende Posten, werden alle 3 Monate neu Gewählt. Des Weiteren nahm die Kinderfeuerwehr auch an verschiedene Wettbewerben teil, wo gute bis mittlere Plätze erreicht wurden. Ein Highlight war aber für alle, der Nachtausflug zusammen mit Herrn Thomas Schäfer von der NABU. Um 19:45 gestarte man mit Taschenlampen ausgerüstet in den Kurpark, um sich die Fledermäuse in ihren Verstecken anzugucken.

Ein großer Wunsch der Kinderfeuerwehr ging im Jahr 2019 endlich in Erfüllung. Durch eine sehr großzügige Spende über 1000 € vom Rotary Club Bad Nenndorf, konnte sich die Kinderfeuerwehr nun 24 Jacken ihr eigen nennen. Aber es fehlte noch eine Aufschrift auf den Jacken. So übernahm Herr Olaf Westberg, der ebenfalls Mitglied des Rotary Clubs ist, die Kosten für die Aufschrift.

Das Highlight 2019 war aber für alle der Besuch der Rettungshundestaffel Weserbergland e.V. Die Kinder sollten sich im Wald verstecken und wurden dann von den Hunden gesucht. Dieses hat aber solange gedauert, dass die Eltern Ihre Kinder erst 1,5 Stunden später als geplant wieder in Ihre Arme schließen konnten.

Kinderfeuerwehrwartin Nadine Reckert dankte den Aktiven Kameraden die im Jahr 2019, die Kinderfeuerwehr unterstützten. Zum Jahresende bastelte die Kinderfeuerwehr 81 Schutzengel für die Aktiven Kameraden, dass sie immer heile und gesund von ihren Einsätzen wieder kommen mögen. Dafür Bedankte sich Ortsbrandmeister Frank Behrens stellvertretend für alle Kameraden bei den Kindern der Kinderfeuerwehr. Zur Zeit besteht die Kinderfeuerwehr aus 22 Kindern davon 11 Jungs und 11 Mädchen.

Samtgemeinde Jugendfeuerwehrwart Andreas Flemming überreichte an Tim Schweer, Mia Bruns und Til Hausmann die Jugendflamme 1. Über die zweite Stufe durften sich Louis Meyer, Stine Schröder, Gina Hartmann und Mason Sucker freuen. Jugendfeuerwehrwart Dennis Höger und sein Stellvertreter Tobias Dröse zeichneten noch das Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres aus, von 48 von 48 Diensten nahm Mason Sucker an allen Diensten 2019 teil. Auf Platz zwei landete Louis Meyer mit 45 Diensten und Platz drei ging an Stine Schröder mit 42 Diensten.

Dieses Jahr war es wieder soweit, drei Jugendliche konnte Jugendfeuerwehrwart Dennis Höger nun in die aktiven Reihen verabschieden. Diese waren Stine Schröder, Louis Meyer und Gina Reckert.  Auch aus der Kinderfeuerwehr gehen in diesem Jahr sechs Kinder in die Jugendfeuerwehr über, von Jugendfeuerwehrwart Dennis Höger bekamen sie den Tag schon mal Ihre Kombi überreicht. Unter dem letzten Tagespunkt, verabschiedenten Kinderfeuerwehrwartin Nadine und ihre Stellvertreterin, den Betreuer Michael Pusch. der nach sechs Jahren aus beruflichen Gründen jetzt leider nicht mehr zu Verfügung steht.

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 25.01.2020