Jugendfeuerwehr Ohndorf gewinnt Winterwettbewerbe

Riepen, 10.03.2018 (von Niklas Heufers) | Zu frühlingshaften Temperaturen trafen sich die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Nenndorf zum Abschluss der Winterwettbewerbe in Riepen.

Die Veranstalter, um Gemeindejugendfeuerwehrwartin Petra Stemme, überlegten sich auch in diesem Jahr viele Aktivitäten.

An drei Vorentscheidungen konnten die Jugendlichen bereits Punkte für ihre Feuerwehr holen. So bei einem Bowling- und Krökeltunier Anfang des Jahres.

Nun gab es ein letztes Mal die Möglichkeit Punkte zu sammeln.

Mit einer Bandbreite an unterschiedlichsten Spielen, galt es Feingefühl, Wissen und auch handwerkliches Geschick unter Beweis zu stellen.

Die Jugendlichen mussten beispielsweise in drei Minuten mit einem Handbohrer so viele Löcher wie möglich in ein Stück Holz bohren oder bei einem Feuerwehrquiz Fragen beantworten.

Zu dem galt es neben diesen Spielen auch noch einen Feuerwehrmann mit verschiedenen Materialien zu basteln, der am Ende der Veranstaltung von einer Jury bewertet wurde. Trotz Zeitdruck meisterten dies alle Jugendfeuerwehren mit großem Erfolg.

Der spannendste Teil der Veranstaltung war die Siegerehrung, zu der auch viele Vertreter aus den Ortsfeuerwehren und der Politik kamen.

Für die erfolgreiche Teilnahme an den Wettbewerben gab es sowohl von Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt, als auch von Gemeindejugendfeuerwehrwartin Petra Stemme und ihrem Stellvertreter Enrico Landau eine Süßigkeit.

Den Gesamtsieg sicherte sich dieses Jahr die Jugendfeuerwehr Ohndorf.

Dicht gefolgt von den Jugendlichen aus Waltringhausen, Rehren, Helsinghausen/Kreuzriehe, Haste/Hohnhorst, Bad Nenndorf, Riehe und Horsten/Riepen.

Besonders gedankt wurde an diesem Nachmittag dem ehemaligen Gemeindejugendfeuerwehrwart Andreas Renner, der bis letztes Jahr im Amt war.

Da die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, starten schon bald die Wettbewerbe auf den Sportplätzen.

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 13.03.2018