EinsatzĂĽbung mit den Aktiven

Am vergangenen Mittwoch haben die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Waltringhausen zum ersten Mal eine gemeinsame Ăśbung mit der  Einsatzabteilung durchgefĂĽhrt. Hierzu haben sich die „älteren“ Jugendlichen zunächst noch einmal vorbereitet, indem einsatztechnische Grundlagen wie beispielsweise den Aufbau eines Unterflurhydranten oder die Aufgaben der Trupps trainiert und durchgesprochen wurden.

Um 19 Uhr stand dann zunächst die Einsatzvorbesprechung an. Einsatzleiter Lars Hecht berichtete über ein Feuer im Keller des Sportheims sowie eine vermisste Person, die noch im Keller vermutet wurde.

Die Ăśbung an diesem Tag war natĂĽrlich hauptsächlich auf SpaĂź und ein „Kennenlernen“ der Jugendlichen und Aktiven ausgelegt. So wurden die Trupps aus Jugendlichen und Aktiven gemischt zusammengesetzt.

Die ganze Übung war selbstverständlich jugendgerecht ausgelegt. Auf die körperlichen Fähigkeiten und feuerwehrtechnischen Kenntnisse der Jugendlichen wurde jederzeit Rücksicht genommen. So trugen die Jugendlichen zwar Atemschutzmasken, aber natürlich keine echten Atemschutzgeräte. Schwere Tätigkeiten unter Atemschutz haben die aktiven Kameraden übernommen.

Die Ăśbung hat allen Jugendlichen sehr viel SpaĂź gemacht, sodass fĂĽr das kommende Jahr bereits eine Wiederholung vereinbart wurde.

Ein Jugendlicher dazu: „Also meinetwegen können wir das jede Woche machen!“

Print Friendly


geschrieben von: am: 03.09.2017