Ereignisreiches Jahr der JF Riehe

Auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr blickten die Jugendlichen der Feuerwehr Riehe bei der diesjährigen Hauptversammlung zurück. Das, bis auf den letzten Platz gefüllte, Sportheim zeigte, wie groß das Interesse an der Jugendfeuerwehr Riehe ist.
Zurzeit nehmen 21 Jugendliche regelmäßig an den Diensten teil, davon 14 Mädchen und 7 Jungs.

Nach der Begrüßung durch die Gruppensprecherin Cecile, ließ man das Jahr 2018 zusammen mit den Gästen Revue passieren.
Neben den jährlichen Wettbewerben auf Gemeinde- und Kreisebene und dem Bowlingturnier der Kreisfeuerwehr, fuhren sie unter anderem mit den benachbarten Jugendfeuerwehren aus Waltringhausen und Helsinghausen/ Kreuzriehe ins Südseecamp in die Lüneburger Heide und veranstaltete ein Trainingslager am Sportplatz in Riehe.
Eine besondere Fahrt im letzten Jahr war die Berlinfahrt (wie berichtet). Dort besuchten die Jugendlichen, zusammen mit Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt, den Bundestagsabgeordneten Maik Beermann.

Besonders die alteingesessenen Bürger aus Riehe, freuten sich im vergangenen Jahr über das Videoprojekt „FWDV3 auf Platt“, bei dem die Mädchen und Jungen einen Jugendfeuerwehrwettbewerb komplett auf Rieher Platt durchführten.

Nennenswert war zudem die sportliche Leistung der Jugendfeuerwehr. Im Sommer absolvierten neun Jugendliche das Sportabzeichen und bekamen dafür auf der Versammlung das Abzeichen. Der ein oder andere wurde bereits zum wiederholten Male ausgezeichnet, einige neue Gesichter waren aber auch dabei.

Für die höchste Dienstbeteiligung 2018 wurde Til von der Bürgermeisterin Katrin Hösl ausgezeichnet.

Spannende Geschichten über die Fahrt nach Berlin, schilderten Mike Schmidt und Maik Beermann in ihrer Grußrede.
Für beide war diese Fahrt ein schönes Erlebnis und würden sich über eine Wiederholung freuen.

 

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 19.01.2019