Jugendfeuerwehr Bad Nenndorf gut aufgestellt

18 Jugendliche, zehn Jungen und acht Mädchen, nehmen derzeit an den Diensten der Jugendfeuerwehr Bad Nenndorf teil. In 2014 trafen sich die Nachwuchsfeuerwehrleute zu verschiedensten Aktivitäten, wie aus den Berichten während der Jahresversammlung hervorging. 

Jugendsprecher Alexander Brückner berichtete von den zahlreichen Abenden, an denen für Wettbewerbe geübt wurde und von sonstigen Aktivitäten, wie dem Schlittschuh laufen in Lauenau, dem Kreiszeltlager in Stadthagen und einem Brandschutztraining, das Zugführer Paul Dylla organisierte.

Jugendfeuerwehrwart Dennis Höger, der sein erstes Jahr im Amt mit Bravour meistere, hob besonders das Kreiszeltlager hervor. Mit 16 Jugendlichen und fünf Betreuern verbrachten die Jugendlichen eine tolle Woche in der Kreisstadt. Sieben Jugendliche legten zudem die Prüfungen zur Leistungsspange ab – der höchsten Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Die höchste Dienstbeteiligung erreichte Jason Sucker. Er nahm an 54 von 57 Diensten teil und erhielt dafür eine Auszeichnung.

In die Einsatzabteilung wechseln noch im Januar Andreas Markert, Hendrik Kisser, Alexander Brückner und Jason Sucker.

Zum Jugendsprecher wählen die Jugendlichen Jenny Sucker gewählt, ihr Stellvertreter ist Yannik Wehr. Schriftführerin wurde Ronja Höger und sie wird von Alina Haard vertreten.

Die Jahresversammlung endete mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Auch die Gäste, unter ihnen Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt und die stellvertretende Bürgermeisterin Marlies Matthias, waren hierzu eingeladen und ließen es sich gemeinsam mit den Jugendlichen schmecken.

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 22.01.2015