„Feuerteufelchen“ Riehe feiern ihren fünften Geburtstag mit einer Rallye

Riehe, 30. April 2011 – Vor fünf Jahren erkannten die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Riehe, dass sich der Erhalt der Feuerwehr nur über eine intensivere Jugendarbeit bewerkstelligen lässt. Also gründeten sie 2006 die Kinderfeuerwehr Riehe, die „Feuerteufelchen“.

Zum fünften Geburtstag hatten die Kinder um Leiterin Sarah Blume befreundete Gruppen aus der Samtgemeinde Nenndorf zu einer spannenden Rallye durch Riehe eingeladen. Acht Gruppen nahmen daran teil.

Während des etwa einstündigen Ganges durch Riehe galt es an verschiedenen Stationen spannende Aufgaben zu erfüllen. So mussten zwei mit einer Leine verbundene Golfbälle an eine Leiterwand geworfen werden. Je nachdem an welcher Sprosse die Bälle hängen blieben gab es Punkte. Im weiteren Verlauf mussten heimische Tierarten erkannt, Memory gespielt, ein Teebeutel möglichst weit geworfen und – das darf bei keiner Feuerwehr fehlen – mit Wasser gespritzt werden. Schließlich galt es noch, mit den Händen Gegenstände in einem Pappkarton zu ertasten.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß an den unterschiedlichen Spielen und waren schließlich auch gespannt auf die Siegerehrung.

Gewonnen haben die „Feuerschlümpfe“ aus Haste vor den „Feuertigern“ aus Ohndorf und den „Feuerkobolden“ aus Waltringhausen. Auf den weiteren Plätzen folgten die „Löschwichtel“ Rehren, die zweite Gruppe der „Feuerkobolde“, die Kinderfeuerwehr Helsinghausen/Kreuzriehe, das zweite Team der „Feuerschlümpfe“ und die „Heiße Bande“ aus Bad Nenndorf. Für die Gruppen gab es Urkunden, Pokale und Süüßigkeiten als Erinnerung an einen schönen Tag.

Die gesamte Feuerwehr hat sich an der Ausrichtung der Rallye beteiligt. Die Jugendfeuerwehr sorgte für die Betreuung der Stationen, Einsatzabteilung und Seniorengruppe waren für den Ausschank zuständig und die Frauen und Mütter haben leckeren Kuchen gebacken.

Bürgermeister Horst Schlüter freute sich in einer kurzen Glückwunschrede über die vielen strahlenden Gesichter bei der Siegerehrung und überreichte den Geburtstagskindern – die noch Verstärkung suchen – zu den T-Shirts passende Kappen als Sonnen- und Wetterschutz.

Foto und Bericht: Marco Thiele

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 30.04.2011